Am diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen nahmen zum wiederholten Male drei Schülerinnen der neunten und zehnten Klassen mit den Wettbewerbssprachen Englisch und Französisch teil. Alle drei haben außergewöhnliche Platzierungen auf Landesebene erreicht: Leonie Klapproth, die bereits zum zweiten Mal einen hervor-ragenden zweiten Landespreis gewann, und Pia-Laetitia Kunkel, die auch dieses Jahr wieder einen sehr guten dritten Landespreis holte, nahmen im Fach Englisch teil. Pauline Zink war gleich beim ersten Mal in der Wettbewerbssprache Französisch überaus erfolgreich und erreichte einen hervorragenden zweiten Landespreis, was bedeutet, dass ihr Ergebnis – und das von Leonie - zwischen 80 und 90 % der Gesamtpunktzahl lag.

Die Schülerinnen begannen im September mit den Vorbereitungen, und – wie jedes Jahr – endete am 6. Oktober die Anmeldefrist. Sie mussten sich intensiv mit kulturellen, sprachlichen und landeskundlichen Themen auseinandersetzen. Vor der schriftlichen Prüfung Ende Januar war ein zweiminütiges Video zu erstellen und an die Jury „einzusenden“. Wichtig waren hierbei natürlich sprachliche Korrektheit, präzise Artiku-lation und Originalität der Präsentation. Der schriftliche Teil der Prüfung umfasste Aufgaben zum Wortschatz, Leseverstehen, Hörverstehen und einer freien Textpro-duktion und nahm etwa 4 Schulstunden mit Pausen in Anspruch.

Herzlich willkommen zurück! 

Hier Informationen zum Ablauf des ersten Schultages:

Im Forum treffen sich:

Jahrgang 11: 7:55 Uhr
Jahrgang Q13: 8:20 Uhr
Jahrgang 12: 9:45-11:20 Uhr Allgemeine Informationen, dann 11:35 Uhr Vorstellung der Seminarfächer

Alle anderen Klassen (6-10) beginnen zur 1. Stunde in den Klassenräumen.

Schulschluss ist am Donnerstag für alle Jahrgänge nach der 6. Stunde.


Achtung: Die neuen 5. Klassen beginnen erst am Freitag, den 16. August!

Das traditionelle Sommerkonzert des Schulorchesters des Ernestinums bildete am gestrigen Montag für die jungen Musikerinnen und Musiker den ersten feierlichen Abschluss des Schuljahres, an dem sie ihr Können und ihre musikalischen Fortschritte mit Bravour zeigen. Ein zweites Sommerkonzert für die Chorklassen 5 und 6 sowie die Chöre in Mittel- und Oberstufe findet am kommenden Donnerstag, 17.6.2019, statt.
Die Instrumentalisten des Ernestinums konnten in einem gut zweistündigen Konzert im Forum des Schulzentrums Burgstraße das Publikum von ihren Qualitäten überzeugen.

In diesem Jahr eröffnete der hoffnungsvolle Nachwuchs im Vororchester das Konzert mit „Arabischen Nächten“ aus dem Film Aladin und einem Menuett von Georg Friedrich Händel.

Die Musik-AGs des Ernestinums laden ein zu ihren beiden Sommerkonzerten am 24. und 27. Juni 2019.

Das Sommerkonzert des Schulorchesters und des Vororchesters findet statt am Montag, den 24. Juni um 19:00 Uhr im Forum des Schulzentrums Burgstraße.

Die jungen Musikerinnen und Musiker des Ernestinums spielen Filmmusiken aus „James Bond“ und „Superman“, „The Typewriter“ und andere Werke des amerikanischen Komponisten Leroy Anderson, sowie zwei klassische Werke von Friedrich Schwindel und Wolfgang Amadeus Mozart.

Als Solo-Instrumente kommen in diesem Jahr eine Schreibmaschine, Klavier, Trompete und Querflöte zum Einsatz, gespielt von Abiturientinnen und Abiturienten, die sich mit einem Solo-Stück von ihrer Schule und ihrem Orchester verabschieden.

Im zweiten Sommerkonzert am Donnerstag, den 27.6. um 18:00 Uhr geben die Chöre einen bunten Überblick über die Chorarbeit am Ernestinum. Zu hören sind die Chorklassen 5 und 6, der Mädchenchor und der gemischte Schulchor mit einem sommerlichen Programm aus Pop- und Musical-Songs.

Ein Europa-Projekt, welches gleichermaßen von Lehrern, Schülern und Eltern getragen wird, ging am Freitag, den 14. Juni, an den Start. Die Klasse 6c verkaufte unter dem Titel 'Teeküche International' selbst zubereitetes Fingerfood aus Rumänien, Italien und Russland. Am Mittwoch, den 19. Juni, geht es schon weiter: Die 5c wird in der großen Pause in der Teeküche unter anderem polnische Blaubeermuffins anbieten. Kommt vorbei!